Installation

von Ihrem Partner für Heizungstechnik

 

In der Sanitärinstallation kann man unter vielen Anbietern und Systemen wählen.
Man kann Kupferrohr und Kunststoffrohr verwenden.
Zu beachten ist bei Einsatz von Kupfer, daß das durchfließende Wasser Unter- und Obergrenzen des pH-Wertes einhält.
Hierfür ist es notwendig, daß eine Wasseranalyse erstellt wird.
Bei Einsatz von Kunststoffrohr kann auf diesen zusätzlichen Weg verzichtet werden.
Nahezu Lebenslange Haltbarkeit und eine leichte Verlegung durch die Flexibilität sprechen für den Einsatz von Kunststoffrohr.
Der Einsatz eines Hauswasserfilters mit Druckminderer und Rückflußverhinderer ist sehr wichtig, um durch den hohen

Hauptwasserdruck eine Störung an den Armaturen für WT, Wanne, Brause und Spüle zu verhindern.
Eine Zirkulationsleitung, für den sofortigen Zugriff auf warmes Wasser, ist zu empfehlen.

Ein Speicher zur Warmwasserbereitung muß mit einer Sicherheitsarmatur ausgerüstet sein,
damit ein Schaden am Speicher verhindert wird.
Zusätzlich kann eine Airfix, es ist ein zusätzliches Ausdehnungsgefäß zur Aufnahme des Überdruckes und Verhinderung des

Tropfens aus der Sicherheitsarmatur, eingebaut werden.

Allgemein kann gesagt werden, daß bei der Planung einer Sanitärinstallation eine sinnvolles System in Betracht

gezogen werden soll, denn man will nur einmal bauen.


In der Ausstattung der Sanitärkeramik ist die Auswahl sehr groß.
Hier empfiehlt es sich, einen Fachmann zu konsultieren, um sich über die Produktpalette zu informieren und die

unterschiedlichen Materialien kennenzulernen.

Armaturen gibt es in unterschiedlichen Farben, Formen und Preisen.

Hier gilt das gleiche wie in der Keramikausstattung.

Sollten Sie den Einbau von Exclusiveinrichtungen in Erwähgung ziehen, sind wir gerne bereit

Ihnen bei der Auswahl behilflich zu sein.